Workshopthemen

Welcome
17.10.2005
Workshopthemen
SpacerMatrix-w190.gif

Themen der Workshops

Vorteile durch Öko-Design

  • Wettbewerbsaspekte
  • Marketingstrategien
  • Ökonomische Vorteile


Einführung in die EU-Politik und Gesetzgebung

  • EU-Richtlinien: WEEE (Elektro- und Elektronik-Altgeräte) und RoHS (Stoffverbote, z.B. Blei)
  • Ist-Stand der nationalen Implementierung von WEEE und RoHS, Interpretation der Richtlinien
  • EuP (Umweltgerechte Gestaltung energiebetriebener Produkte)
  • IPP (Integrierte Produktpolitik)


Grundlagen des Ökodesign

  • Methoden und Werkzeuge
  • Ökologische Produkt-Profile
  • Materialdeklarationen
  • Internationale Standards (ISO 14.040, Life Cycle Assessment, ISO 14.062, Umweltmanagement)
  • Verknüpfungen zu Lebenszyklusanalysen und Umweltmanagementsystemen
  • Strategien zur Implementierung von Ökodesign


Regionale Fallstudien

  • Fallbeispiele für KMUs
  • Initiativen der Verbände
  • Anforderungen der OEMs an ihre Zulieferer
  • Forschung und Entwicklung: aktuelle Ergebnisse


Diskussionsrunden über die Implementierung von Ökodesign

  • Erfahrungsaustausch der teilnehmenden Unternehmen
  • Arbeitskreise




Das gesamte Workshop-Programm umfasst die Grundlagenveranstaltungen:

  • Teil 1: Geschäftsvorteile durch Öko-Design
    (ca. 20 Veranstaltungen europaweit, jeweils mit regionaler Ausrichtung)


  • sowie weiterführende Veranstaltungen

  • Teil 2: Noch zu benennende Schwerpunktthemen
    (ca. 8 Veranstaltungen an ausgewählten Orten in Europa, jeweils mit individueller thematischer Ausrichtung).
Die einzelnen Workshops werden eintägig abgehalten.